Kundenbefragung

Literatur

Stille und Schweigen in der Literatur

Di & Do | 4x

Literarische Siesta zur Ausstellung „Sounds of Silence“ im Museum für Kommunikation

Lärm und Stille, Reden und Schweigen gehören zusammen. Das wird in der Ausstellung im Museum klar. Es zeigt sich auch in der Literatur. Anhand eines Readers als Leitfaden begleitet der Kurs mit Texten und Stimmen, Musik, Bildern und Filmausschnitten „Sounds of Silence“.

In der beschaulichen Form einer Siesta beschäftigen wir uns spielerisch mit Texten aus drei Jahrtausenden, in denen der Sound von Schweigen und Stille ertönt – immer wieder anders ertönt. Wir fragen uns: Welche Spielarten von Stille und Schweigen gibt es in der Literatur seit Homer bis heute? Und wie lassen sich Stille und Schweigen literarisch gestalten? Wir begegnen Texten von Goethe und Gotthelf, Eichendorff und Enzensberger, Meyer und Muschg, Kagge, Krause und Ransmayr und reden darüber. Und manchen Texten überlassen wir uns einfach in aller Stille.

Kursort: Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, Bern, Raum Education (2. UG)
Kursleitung

Ueli Jaussi

Teilnehmende

Max. 20

Bemerkungen

inkl. Kursdokumentation

Stille und Schweigen in der Literatur 191-33002

Übersicht

Kurs 191-33002

2x Di 12.15–13.45 Uhr
2x Do 12.15–13.45 Uhr
ab 05.02.2019

Kosten (CHF)

Standard 105.00

Kursdaten

Di 05.02.2019 12.15–13.45 Uhr
Do 07.02.2019 12.15–13.45 Uhr
Di 12.02.2019 12.15–13.45 Uhr
Do 14.02.2019 12.15–13.45 Uhr

© 2018 Volkshochschule Bern | Impressum