Kundenbefragung

Literatur

Fontane lesen: Kurze Romane

Do | 5x

Berührende Geschichten, unvergessliche Figuren – wiederentdeckt

„Die Brück‘ am Tay“, „John Maynard“, „Effi Briest“ – wer Fontane hört, dem kommen oft nicht mehr als die beiden Balladen und der berühmte Gesellschaftsroman in den Sinn. Dabei war Theodor Fontane (1819-1898) ein überaus fruchtbarer Journalist und Schriftsteller; mit gutem Grund gilt er als bedeutendster deutscher Erzähler des Realismus im ausgehenden 19. Jahrhundert. Er war Apotheker von Haus aus, dann bald einmal Zeitungsmann, Essayist, Herausgeber und Lokalhistoriker. Zur Literatur hat er als Lyriker gefunden. Mit bald sechzig Jahren erst ist er zu dem Romancier geworden, den wir lieben.
Zwischen seinen grossen Romanen „Vor dem Sturm“, „Effi Briest“ und „Der Stechlin“ sind zwölf kürzere Romane entstanden, die es verdienen, wiederentdeckt zu werden. Ein ganzes Gesellschaftspanorama des an Konflikten und Umbrüchen reichen 19. Jahrhunderts voller aufregender, berührender Geschichten und unvergesslicher Figuren wird uns da vor Augen geführt, dargeboten hauptsächlich in Dialogen und im unverwechselbaren Plauderton des geborenen Erzählers. Einige dieser kurzen Romane wollen wir im Kurs miteinander eingehend lesen und besprechen, andere sollen wenigstens gestreift und knapp vorgestellt werden. (Die grossen Romane können in einem späteren Kurs zur Sprache kommen.)

Themen
10.01.: Einführung: Fontane und seine Zeit
17.01.: „L ’Adultera“ (1880)
24.01.: „Schach von Wuthenow“ (1882)
31.01.: „Irrungen, Wirrungen“ (1888)
07.02.: „Frau Jenny Treibel oder ‚Wo sich Herz zum Herzen find’t'“ (1892)
Kursleitung

Ueli Jaussi

Teilnehmende

Max. 20

Bemerkungen

inkl. Kursdokumentation

Fontane lesen: Kurze Romane 191-33001

Übersicht

Kurs 191-33001

5x Do 18.30–20.00 Uhr
ab 10.01.2019

Kosten (CHF)

Standard 130.00

Kursdaten

Do 10.01.2019 18.30–20.00 Uhr
Do 17.01.2019 18.30–20.00 Uhr
Do 24.01.2019 18.30–20.00 Uhr
Do 31.01.2019 18.30–20.00 Uhr
Do 07.02.2019 18.30–20.00 Uhr

Kursort
Universität Hauptgebäude
Zentrale Dienste
Hochschulstrasse 4
3012 Bern

© 2018 Volkshochschule Bern | Impressum