Kundenbefragung

Kunst

Santiago! Die (Kunst-)Geschichte des Jakobswegs

Di | 3x

Das Pilgern ist seit frühesten Zeiten ein wichtiger Bestandteil des Christentums. Nebst Jerusalem und Rom rückte nach der vermeintlichen Entdeckung der Gebeine des Apostels Jakobus des Älteren in Santiago de Compostela dessen Grab ins Zentrum des europäischen Pilgertums. Noch heute zeugen grandiose Kirchen und wunderschöne Städte vom Reichtum, den das Pilgertum den Orten auf den verschiedenen Wegen nach Santiago brachte. In diesem Kurs folgen wir dem Weg von Le-Puy-en-Velay über Conques und die Pyrenäen nach Santiago de Compostela, wobei wir nicht nur den Hauptweg via Burgos und León, sondern auch den Küstenweg berücksichtigen. Dabei begegnen wir westgotischen Schätzen, die weit vor die Entdeckung des Jakobsgrabes zurückreichen, treffen auf den Mönch Beatus von Liébana, dessen Schriften nicht nur den Weg zur Reconquista bereiteten, sondern auch einige der schönsten mittelalterlichen Handschriften hervorbrachten, von denen wir einige als Faksimiles bewundern können. Wir betrachten wunderbare Bauten und Schätze der Romanik und der Gotik und versuchen auch der Frage nachzugehen, warum ausgerechnet der Pilgerweg nach Santiago bis heute nichts an Beliebtheit eingebüsst hat.

Zwischen dem 23.9. und 13.10. 2019 ist eine zweiwöchige Reise nach Santiago de Compostela geplant. Informationen dazu erfolgen am ersten Kursabend.

Kursleitung

Matthias Egert

Teilnehmende

Max. 40

Bemerkungen

exkl. Reisekosten

Santiago! Die (Kunst-)Geschichte des Jakobswegs 191-30013

Übersicht

Kurs 191-30013

3x Di 18.30–20.30 Uhr
ab 15.01.2019

Kosten (CHF)

Standard 120.00

Kursdaten

Di 15.01.2019 18.30–20.30 Uhr
Di 22.01.2019 18.30–20.30 Uhr
Di 29.01.2019 18.30–20.30 Uhr

Kursort
Universität Hauptgebäude
Zentrale Dienste
Hochschulstrasse 4
3012 Bern

© 2018 Volkshochschule Bern | Impressum