Donnerstags-Apéro

Philosophie

Philosophische Siesta #sommerferienkurse

Mo | 4x

1968 – Der revolutionäre Sommer der Philosophie

1968 steht für Vieles, für Revolte, freie Liebe, Hippies, Selbstsuche, Friedensbewegung, Bürgerrechtsbewegung, Drogenexperimente u.v.m. Doch 1968 war auch eine hohe Zeit der Philosophie. Fünfzig Jahre danach lohnt sich auch ein Rückblick auf die philosophischen Hintergründe jener Zeit und die Frage, welche der dort geprägten Begriffe und Ideen bis heute wirksam sind. Lauschen Sie hinein in den Rhythmus der revolutionären Ideen dieser Zeit und spüren Sie seinen Nachhall in der Gegenwart!

Themen:

09. Juli: Existenzialistische Selbstbestimmung: Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus

16. Juli: Politischer und gesellschaftlicher Wandel: Herbert Marcuse, Erich Fromm, Jürgen Habermas

23. Juli: Von der Revolution zur Graswurzelbewegung: Gilles Deleuze, Guy Debord, Michel Foucoult, Paul Feyerabend

30. Juli: Den Menschen, die Gesellschaft und die Sprache radikal anders denken: Antonio Negri, Noam Chomsky, Ivan Illich

Kursleitung

Detlef Staude

Teilnehmende

Max. 20

Übersicht

Kurs 187-36008

4x Mo 12.15–13.45 Uhr
ab 09.07.2018

Kosten (CHF)

Standard 120.00

Kursdaten

Mo 09.07.2018 12.15–13.45 Uhr
Mo 16.07.2018 12.15–13.45 Uhr
Mo 23.07.2018 12.15–13.45 Uhr
Mo 30.07.2018 12.15–13.45 Uhr

Kursort
Volkshochschule Bern
Grabenpromenade 3
3011 Bern

© 2018 Volkshochschule Bern | Impressum