Geschichte

Das Geheimnis der Hieroglyphen

Fr | 2x

Eine Einführung in die „heiligen Zeichen“ der alten Ägypter

Die ägyptischen Hieroglyphen waren über 3000 Jahre in Gebrauch und bilden damit eine der am längsten verwendeten Schriften der Welt. Nachdem ihre Bedeutung Jahrhunderte lang in Vergessenheit geraten war, gelang es dem Franzosen Jean-François Champollion 1822 nach intensivem Studium, die „heiligen Zeichen“ anhand des berühmten Steins von Rosette zu entziffern.

 

Im ersten Teil des Seminars befassen wir uns mit der Entstehung und dem Gebrauch der Hieroglyphen im alten Ägypten und gehen dann auf die Geschichte ihrer Entzifferung ein. Anschliessend sehen wir uns die wichtigsten Prinzipien von Schrift und Sprache an. Im zweiten Teil steht das Praktische im Vordergrund: Wir lernen die gängigsten Zeichen und ihre Bedeutung kennen und übersetzen einfache, häufig verwendete Inschriften, wie sie auf Tempel- und Grabwänden anzutreffen sind. Das Entziffern und Lesen der altägyptischen Schrift eröffnet eine ganz neue Sicht auf die Welt der alten Ägypter.

Kursleitung

Alexandra Küffer

Teilnehmende

Max. 20

Übersicht

Kurs 182-38004

2x Fr 14.00–17.00 Uhr
ab 15.06.2018

Kosten (CHF)

Standard 120.00

Kursdaten

Fr 15.06.2018 14.00–17.00 Uhr
Fr 22.06.2018 14.00–17.00 Uhr

Kursort
Volkshochschule Bern
Grabenpromenade 3
3011 Bern

© 2017 Volkshochschule Bern | Impressum