Kundenbefragung

Literatur

Von Arthur Miller zu Hannah Arendt

Di | 6x

Eine (etwas andere) Kulturgeschichte in 12 Begegnungen (Teil 1)

Was verbindet den US-Dramatiker Arthur Miller mit der Philosophin Hannah Ahrendt? Sie sind Protagonist und Protagonistin in einer Kette von Begegnungen zwischen führenden Kulturschaffenden unterschiedlicher Sparten. Warum, wo, wie und mit welchen Folgen haben sich ihre Wege gekreuzt? Der interdisziplinäre Kurs vermittelt eine Kulturgeschichte „light“ in anregender Form, geschrieben von Künstlern, Literatinnen, Filmschaffenden und Philosophinnen, die Europa und die USA im 20. Jahrhundert mit ihren Werken geprägt haben.

Themen:

1. Begegnung,“Literatennest Brooklyn“: Norman Mailer und Arthur Miller, Brooklyn (New York City), 1946

2. Begegnung, „The Misfits“: Arthur Miller und John Huston, Reno (Nevada USA), 1960

3. Begegnung, „Missverständnisse um Freud“: John Huston und Jean-Paul Sartre, Craughwell (Irland), 1959

4. Begegnung, „Politik und Theater“: Jean-Paul Sartre und Bertolt Brecht, Knokke het Zout (Belgien), 1954

5. Begegnung, „Unter dem Birnbaum“: Bertolt Brecht und Walter Benjamin, Svendburg (Dänemark), 1938

6. Begegnung, „Passagen“: Walter Benjamin und Hannah Arendt, Marseille (Frankreich), 1940; 7. Begegnung, „Freiheiten“: Hannah Arendt und Simone de Beauvoir, New York City, 1947

Kursleitung

Hans Peter Hertig

Teilnehmende

Max. 18

Bemerkungen

inkl. Kursdokumentation

Von Arthur Miller zu Hannah Arendt 182-33001

Übersicht

Kurs 182-33001

6x Di 18.30–20.00 Uhr
ab 01.05.2018

Kosten (CHF)

Standard 150.00

Kursdaten

Di 01.05.2018 18.30–20.00 Uhr
Di 08.05.2018 18.30–20.00 Uhr
Di 15.05.2018 18.30–20.00 Uhr
Di 22.05.2018 18.30–20.00 Uhr
Di 29.05.2018 18.30–20.00 Uhr
Di 05.06.2018 18.30–20.00 Uhr

Kursort
Universität Hauptgebäude
Zentrale Dienste
Hochschulstrasse 4
3012 Bern

© 2018 Volkshochschule Bern | Impressum