Persönlichkeitsentwicklung

Wege zum authentischen Selbst

Do | 1x

Ausbruch aus der kollektiven Selbstentfremdung

Der englische Dichter Edward Young meinte einst: ‚Wir werden als Originale geboren, sterben aber als Kopien.‘ Der Mensch ist (heute noch) nicht das, was sein Design verheisst. Er ist nicht das, was er von seinem Potential her sein könnte. Die Hinweise, dass wir tatsächlich nur 10% unserer Gehirnkapazität nutzen, mehren sich. Eine Vielzahl von gesellschaftlichen Konventionen und Prägungen, die über Generationen weitervererbt worden sind, halten uns aber in einer kollektiven Angsthypnose gefangen. Sie limitiert unsere Ressourcen sowie unser Potential und führt zu einer Selbstentfremdung des Menschen, der Wurzel von Angst, Unglück und Leid.
In diesem Workshop begegnen wir einigen erstaunlichen Fakten zum wirklichen Bauplan des Menschen aus der Sicht neuer neurobiologischer und psychologischer Forschung. Wir enthüllen die innere Struktur des Menschen, deuten Wege aus der Sackgasse der Selbstentfremdung an und klären Begriffe wie Lebendigkeit, Authentizität, Selbstachtung (Selfcompassion), Achtsamkeit und Verbundenheit mit sich selber und anderen anhand eines griffigen Modells.
Kursleitung

Martin Bertsch

Teilnehmende

Max. 12

Übersicht

Kurs 182-13016

1x Do 19.00–21.30 Uhr
am 07.06.2018

Kosten (CHF)

Standard 50.00

Kursdaten

Do 07.06.2018 19.00–21.30 Uhr

Kursort
Volkshochschule Bern
Grabenpromenade 3
3011 Bern

© 2018 Volkshochschule Bern | Impressum