Literatur

Neue Novellen unter der Lupe

Do | 5x

Unerhörte Begebenheiten aus aller Welt im Gespräch

Von Boccaccio und Cervantes exemplarisch ein- und vorgeführt, ist die gedrängte, spannungsreiche, formal strenge Novelle seit Goethe, den Romantikern und Realisten des 19. Jahrhunderts und vielen Autoren im 20. Jahrhundert eine beliebte Erzählform auch in der deutschen Literatur. Interessant ist, dass auch seit 1945 und bis heute immer wieder faszinierende Erzählungen in dieser klassisch-strengen Form entstanden sind. Wir erarbeiten uns einen Überblick über das Novellenschaffen unserer Tage und lesen und diskutieren einige ausgewählte Exemplare dieser „Neuen Novellen“. Am ersten Abend nähern wir uns dem Thema anhand von Kurzporträts einiger Novellen und legen fest, welche Texte wir lesen und an den folgenden Abenden genauer anschauen und diskutieren wollen. Zu erwarten sind fünf lebhafte Gesprächsrunden, einige Bild-, Ton- und Filmeinspielungen und eine Kursdokumentation.
Kursleitung

Ueli Jaussi

Teilnehmende

Max. 18

Bemerkungen

inkl. Kursdokumentation

Übersicht

Kurs 181-33002

5x Do 18.30–20.00 Uhr
ab 18.01.2018

Kosten (CHF)

Standard 125.00

Kursdaten

Do 18.01.2018 18.30–20.00 Uhr
Do 01.02.2018 18.30–20.00 Uhr
Do 15.02.2018 18.30–20.00 Uhr
Do 01.03.2018 18.30–20.00 Uhr
Do 15.03.2018 18.30–20.00 Uhr

Kursort
Universität Hauptgebäude
Zentrale Dienste
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Unitobler
Lerchenweg 36
3012 Bern

© 2017 Volkshochschule Bern | Impressum