Kunst

Spätbarock und Rokoko – Das 18. Jahrhundert (Teil 1)

Mi & Sa | 12x

Pfad durch die Kunstgeschichte XV

Die Stilstufen des 17. und 18. Jh. (Pfad XIV und XV) greifen eng ineinander, wenn wir die Architekten Fischer von Erlach, Hildebrandt  und Balthasar Neumann oder auch Caspar Mossbrugger aus der Vorarlberger Bauschule behandeln. Neumanns berühmtestes Werk, die Würzburger Residenz,  wird vom Venezianers Tiepolo mit bedeutenden Fresken ausgestattet. Das Rokoko –  dem man die Entstehung am Hofe Ludwigs XV. zuschreibt und das sich vorzugsweise in der Innendekoration ausspielt – wird vor allem nördlich der Alpen begeistert aufgegriffen, „wobei sich das Schwere und Üppige des Barock zu Leichtigkeit, Zierlichkeit, Kleinteiligkeit und beschwingter Grazie gewandelt hat. Die Farbe hellt sich allg. auf, am Aussenbau wie in den lichtdurchfluteten Innenräumen mit ihrer durch Malerei und Plastizität bewirkten Musikalität der Erscheinung, … barockes Pathos schlug in spielerisches Gebaren um.“ (Jahn/Lieb 2008, 714 s.u.). Hier sind in der Tafelmalerei die Werke der frz. Maler Watteau und Boucher anzusiedeln und in der Schweiz in Architektur und Ausmalung vor allem die Klosterkirche von St. Gallen. Auch Süditalien – Sizilianischer Barock und das sog. „Settecento Napoletano“ – steuert unserer Epoche seine heiteren Werke des Spätbarock bei.

Die Vortragsabende mit gemeinsamer Bildbetrachtung sind auch für Einsteiger/innen geeignet.



Exkursionen (An- und Rückreise erfolgt individuell):

Samstag, 10.03.18, 10.00-12.00 Uhr: Ziel wird im Kurs festgelegt

Samstag, 24.03.18, 10.00-12.00 Uhr: Ziel wird im Kurs festgelegt

Lehrmittel

Lehrmittel zur Einführung: E. Gombrich, Die Geschichte der Kunst, Berlin, Phaidon 2010 (oder andere Ausgaben); Kap-19-22; zur Unterstützung: J. Jahn, S. Lieb, Wörterbuch der Kunst, Stuttgart: Kröner 2008 (oder andere Ausgaben)

Kursleitung

Margot Hleunig Heilmann

Teilnehmende

Max. 35

Bemerkungen

kein Kurs am 07. 02. 2018

exkl. Reisekosten und Ausstellungseintritte; exkl. Kursunterlagen ca. Fr. 7.00

Übersicht

Kurs 181-30020

10x Mi 18.15–20.15 Uhr
2x Sa 10.00–12.00 Uhr
ab 17.01.2018

Kosten (CHF)

Standard 300.00

Kursdaten

Mi 17.01.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 24.01.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 31.01.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 14.02.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 21.02.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 28.02.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 07.03.2018 18.15–20.15 Uhr
Sa 10.03.2018 10.00–12.00 Uhr
Mi 14.03.2018 18.15–20.15 Uhr
Mi 21.03.2018 18.15–20.15 Uhr
Sa 24.03.2018 10.00–12.00 Uhr
Mi 28.03.2018 18.15–20.15 Uhr

Kursort
Unitobler
Lerchenweg 36
3012 Bern
Exkursion

© 2017 Volkshochschule Bern | Impressum